Christoph J. Keller
Durch das Jahr (2004)

Durch das Jahr wurde im Jahr 2004 komponiert und noch im selben Jahr beim 16. Siegburger Kompositions­wettbewerb mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Dieser Zyklus enthält, neben Charakterstücke zu den jahreszeitlichen Stimmungen, Volkslieder und Choräle, welche einen Bogen durch den Jahreslauf spannen, quasi wie ein Lebensbogen. Der Schwierigkeitsgrad erstreckt sich von der unteren bis zur oberen Mittelstufe.

Christoph J. Keller hat in früheren Werken die Bezeichnung Mit gespanntem Balg (bisher stets mit „MgB“ abgekürzt) als Spielanweisung immer dann vorgesehen, wenn in einer Pause eine starke Spannung für einen nachfolgenden Klang aufgebaut werden soll. Schon bei den 1998 erschienenen Tanzszenen wurde anstelle dieser Abkürzung erstmals eine graphische Notation eingeführt:

Die Grafiken wurden von der Künstlerin Kornelia Fulczynski eigens für diesen Zyklus geschaffen. Für die Zeichen- und Druckverfahren in Tusche und Tempera auf Papier wurden hauptsächlich Naturmaterialien verwandt wie Bambusfeder, Blätter, Zweige und Nüsse.

Die Uraufführung von Durch das Jahr spielte Ute Pukropski (Akkordeon) am 8. Juli 2004 in der Marienkapelle in Siegburg.


ISMN: 979-0-50010-098-0
36 Seiten
Preis: € 14
© 2011

Probeseiten als pdf